HÄUFIGE FRAGEN

Was ist Rentablo?

Rentablo ist ein Online-Finanzmanager für Privatanleger. Bankenunabhängig fassen wir Ihr gesamtes Vermögen zusammen und bieten Ihnen automatisierte Analysen und Statistiken. Dabei können Sie verschiedene Konten, Depots, Versicherungen und viele weitere Geldanlagen importieren und in ihrer Gesamtheit darstellen.

Die Rentablo GmbH ist ein Berliner StartUp, das seinen Nutzern eine ganzheitliche Vermögensverwaltung und Finanzberatung liefert. Bei Rentablo treffen verbraucherfreundliche und transparente Finanzprodukte auf einen Online-Finanzmanager für Privatanleger, der Verbrauchern die Möglichkeit gibt sich selbst um ihr Vermögen zu kümmern.

Als sogenanntes FinTech (Finanzdienstleister & Technologie) ist das Unternehmen Teil einer neuen Klasse von Firmen, die sich dem Ziel verschrieben haben die Finanzwelt zu revolutionieren.

SIE HABEN NOCH KEINEN ACCOUNT?

  • Was bietet Rentablo?

    Unser kostenloser Online-Service ermöglicht Ihnen einen schnellen Depot-Import von allen Brokern und Banken. Nach dem Import zusätzlicher Assets wie kapitalbildenden Versicherungen, Altersvorsorgeverträgen, Edelmetallen oder Immobilien fasst der Finanzmanager Ihr gesamtes Vermögen zusammen und bietet Ihnen eine 360°-Übersicht. Statistische Auswertungen und eine Analyse Ihres Kapitals folgen im Anschluss. Hier ist z.B. ein Benchmark-Vergleich mit dem DAX möglich. Der digitale Versicherungsordner fasst alle Versicherungs- und Vorsorgeverträge zusammen, und speichert für Sie alle Ihre Daten an einem Ort.

    Wir ersetzen Ihre bisherige Excel-Buchführung und unterziehen Ihre bisherigen Vermögensdarstellungen einer Generalüberholung. Dabei ist kein Depotwechsel oder Übertrag der Maklermandate nötig, sondern lediglich die Spiegelung Ihrer echten Depots auf unserer Seite. Die eigene mühselige Erstellung von Statistiken oder mathematisch hochkomplexen Performanceberechnungen gehören damit der Vergangenheit an.

    Auf Wunsch beraten wir Sie zu Ihrer individuellen Vermögenssituation. Dabei werden Sie während der Videokonferenz unabhängig zu Ihren Finanzentscheidungen beraten – ohne Hintergedanken wie etwa im Fall einer Produktvermittlung mit Provisionen oder der Pflicht zum Depotübertrag. Da Ihre gesamte Vermögenssituation über Rentablo zusammengefasst wird, ist zum ersten Mal eine transparente Beratung zu einem fairen Festpreis für Jedermann möglich. Unsere eigenen Vermögensberater bietet Ihnen eine unabhängige, honorarbasierte Beratung nach Ihren Wünschen.

  • Was kostet die Dienstleistung?

    Der Finanzmanager zur Zusammenfassung und Darstellung Ihres gesamten Vermögens ist kostenlos. Unsere Cashback-Modelle liefern Ihnen einen sofortigen finanziellen Mehrwert, indem diese Ihre Kosten z.B. für die Geldanlage in Investmentfonds begrenzen und reduzieren. Die kostenfreie Cashback50-Version erstattet Ihnen ab dem 1. Euro 50% der in den Fonds inkludierten Bestandsprovisionen (Vertriebsfolgeprovisionen). Diese Provisionen werden Ihren Fonds bisher "versteckt" entnommen und an Ihren "Depotbetreuer" - z.B. Ihre Bank oder Ihren Fondsvermittler ausgeschüttet. Bei der Cashback100-Version erhalten Sie von uns 100% der Bestandsprovisionen Ihrer Fonds gutgeschrieben. Im Gegenzug begrenzen wir Ihre Kosten auf eine monatlich Pauschale von 15 € (inkl. MwSt.).

    Wir beraten Sie auf Wunsch gegen Honorar zu Ihrer individuellen Vermögenssituation. Bisher waren Gespräche mit Maklern, Versicherungsvertretern oder Bankberatern nur scheinbar kostenlos. Meist wurde daraus ein Werbe- oder Verkaufsgespräch, bei dem der Berater seine eigenen Interessen verfolgte. Die bisherigen Provisionen flossen ohne Ihr Wissen.

    Bei Rentablo beträgt das Honorar 140€ pro Stunde. Wunschberatungen oder Fragen zu konkreten Anlage- oder Versicherungsthemen werden nach benötigter Zeit abgerechnet. Unsere Kosten werden so transparent. Zu Beginn erhalten Sie von uns eine Einschätzung über die Länge des Gespräches.

    Profitieren Sie auch von unseren Sparangeboten zum Festpreis:
    • Orientierungsgespräch (0,25 Std) für 35€
    • Altersvorsorgecheck (1 Std) für 140€
    • Vermögenscheck (1,5 Std) für nur 199 €
    • Versicherungscheck (1,5 Std) für nur 199 €
    • Haushaltskostenoptimierung (0,5 Std) für 70€
    • Ganzheitliche Beratung (2 Std) für nur 250 €

    Da über Rentablo Ihre gesamte Vermögenssituation zusammengefasst wird, ist zum ersten Mal eine individuelle Beratung zu einem fairen Festpreis für Jedermann möglich. Hier geht’s zum Angebot.

FRAGEN ZUM FINANZMANAGER

  • Welche Vermögensklassen können Sie verwalten?

    Über den automatischen Depot-Import können Sie von den meisten deutschen Banken und Brokern alle Giro-, Tagesgeld- und Referenzkonten sowie Depots importieren und regelmäßig synchronisieren. Sollte ein Institut noch nicht dabei sein, oder die Bank im Ausland liegen, geht in allen Fällen immer der halbautomatische Depotimport via Excel- oder CSV-Import.

    Wertpapierbestände mit ISIN-Wertpapierkennnummern sowie Cash-Transaktionen lassen sich auch jederzeit manuell ins Depot oder die Watchlist aufnehmen.

    Offline-Konten, Bargeldbestände, Edelmetalle sowie Versicherungen, Vorsorgeverträge, Immobilien und sonstige Geldanlagen sind ohne Einschränkungen manuell einpflegbar und runden die 360°-Vermögensverwaltung ab.

  • Wie genau funktioniert der Depot-Import?

    Rentablo kann mit den echten Konten und Depots bei vielen deutschen Banken und Brokern synchronisiert werden. Damit ist es von nun an nicht mehr notwendig, manuell die neuesten Transaktionen auf unserer Homepage zu wiederholen oder über den Excel-Umweg zu importieren.

    Über unseren Partner finAPI ist es jetzt möglich, Rentablo den sicheren Zugriff auf die Finanzdaten Ihrer eigenen Bank zu erlauben. Zusammen mit finAPI schaffen wir es, eine nach den neuesten Sicherheitsstandards komplett verschlüsselte Kommunikation zwischen uns, finAPI und der Bank aufzubauen.

    Bisher gab es in Deutschland keinen vergleichbaren Service, der einen so schnellen und einfachen Start in das persönliche Vermögensmanagement ermöglicht. Alle Konten und Depots – selbst bei verschiedenen Banken – können in einer ganzheitlichen Vermögensverwaltung eingesehen und ausgewertet werden. Änderungen wie Käufe oder Überweisungen können mit wenigen Klicks synchronisiert und dann über unsere Statistiken graphisch dargestellt werden. Damit ist Ihre persönliche Auswertung immer auf dem Stand des realen Depots.

  • Welche Banken und Broker werden unterstützt?

    Beim automatischen Depot-Import unterstützen wir bereits viele deutsche Institute und versuchen möglichst alle Depotbanken abzudecken. Wenn eine Bank nicht in der Liste aufgeführt ist, funktioniert trotzdem immer ein Import der Transaktionsdaten über eine Export-Datei aus Excel oder der Bankexport-Datei.

    Automatischer Import funktioniert unter anderem bei Comdirect, Cortal Consors, DKB, Flatex, ING-DIBA, MaxBlue, SBroker, PayPal ...und viele weitere.

    Halbautomatischer Import via CSV-Import funktioniert mit DAB Bank, DKB, Comdirect Bank, flatex, ebase, Maxblue, OnVista Bank, ING-DiBa, SBroker, Targobank, Consorsbank und alle anden Banken, die eine Export-Datei erstellen lassen.

    Helfen Sie uns! Mit Ihrer Unterstützung erstellen wir gerne ein Import-Template für Ihre Bank. Senden Sie dazu bitte einfach den CSV-Export Ihrer Bank an info@rentablo.de. Wir werden Ihre Daten selbstverständlich absolut vertraulich behandeln.

  • Wie sicher sind Ihre Finanzdaten?

    Wir wissen, wie wichtig und wertvoll die persönlichen Finanzdaten sind, und ergreifen deswegen auch die technisch modernsten Maßnahmen, um diese Daten vor dem Zugriff durch Dritte zu schützen. Sowohl unsere Software als auch die unseres Partners finAPI ist stets verschlüsselt und up-to-date. Alle Daten werden auf Servern in zertifizierten deutschen Rechenzentren gespeichert. Zusätzlich ist jeder Nutzer natürlich, genau wie beim Online-Banking, durch das PIN-TAN Verfahren der Bank geschützt.

    Wenn Sie nicht oft Wertpapiere handeln, ist ein einmaliger Import über eine Excel- oder CSV-Datei aus ihrem Online-Banking-Konto sehr komfortabel möglich. Weil Rentablo sich vor allem zum Management von Vermögen eignet – und nicht etwa um tagesaktuell das Girokonto zu analysieren – reicht meist ein CSV-Import aus. Beim manuellen Import besteht keine physische Verbindung zu Ihren Bankkonten.

    Wir speichern Wertpapiertransaktionen und Transaktionen auf eingebundenen Konten. Es findet keinerlei Speicherung Ihrer Bankverbindungsdaten bei uns statt.

    Unser Partner finAPI speichert Ihre Bankverbindungsdaten (BLZ, Kontonummer) und Wertpapier- oder Cash-Transaktionen. Auf Wunsch kann finAPI zudem Ihre Logindaten bei der Bank sicher speichern. Hierdurch entfällt das lästige Eingeben des Passworts. Mehr zur Sicherheit bei finAPI finden Sie unter finAPI.

    Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt! Sowohl Rentablo als auch finAPI verwenden die Transaktionsdaten ausschließlich zur Synchronisierung Ihrer Vermögensübersichten mit der Bank.

  • Welche Statistiken und Auswertungsmöglichkeiten gibt es?

    In unserem Demo-Konto können Sie sich gerne alle Statistiken näher ansehen. In der Übersicht listen wir Ihr gesamtes Vermögen im Kuchendiagramm auf. Sie bestimmen über die Filter selbst, welche Konten integriert werden sollen. Neben Balancierungen, Depot-Performance mit Vergleichsmöglichkeiten, "Gewinner & Verlierer" werden auch Dividenden, Steuern und Gebühren analysiert. Ihr Vermögen lässt sich auch nach Ländern und Branchen darstellen. Das grafisch ausgewiesene Risiko Ihrer Investments und gegenseitige Abhängigkeiten zeigen Ihnen zudem auf einen Blick, wie risikoreich Sie investiert sind.

    Die Performance-Statistik zeigt die berechnete Rendite für den ausgewählten Zeitraum nach der Berechnungsmethode: Rate of Return (ROR) – der besten Möglichkeit zur genauen Erfassung der Depotrendite isoliert von Timing und Größe der Zu- und Abflüsse. Mit dieser wahren Rendite lassen sich Depots vergleichen, so wie Fonds-Manager das tun.

    Wenn Sie mehr über die Wichtigkeit und Richtigkeit dieser Performance erfahren möchten – haben wir hier einen Blog-Artikel dazu verfasst.

FRAGEN ZUR HONORARBERATUNG

  • Welche Beratungsdienstleistungen können in Anspruch genommen werden?

    Wir geben Ihnen einen neutralen Überblick über Ihre bestehenden oder benötigten Absicherungen oder Anlagen, gemäß Ihren Zielen & Wünschen. Wir planen und entwickeln mit Ihnen zusammen eine Strategie für Ihren nachhaltigen Vermögensaufbau und die Absicherung.

    Sie können folgende Terminoptionen wählen:
    • Haushaltskostenoptimierung (0,5 Std) für 70€ inkl. MwSt.
      Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Haushaltsausgaben (Strom, Gas, Telefon, etc.) reduzieren können und worauf Sie dabei achten müssen. Bei der Umsetzung unserer Vorschläge spart ein dreiköpfiger Haushalt im Durchschnitt 530€.
    • Altersvorsorgecheck (1 Std) für 140€ inkl. MwSt.
      Analyse bereits bestehender Vorsorgeverträge sowie deren Umsetzung unter Berücksichtigung von gewünschtem Rentenbeginn und Rentenhöhe. Welche Vorsorgevarianten bringen Ihnen die höchste Rendite?
    • Vermögenscheck (1,5 Std) für nur 199 € inkl. MwSt.
      Analyse Ihrer Lebensziele und der bereits bestehenden Finanzanlagen. Die Umsetzung und Optimierung Ihres Vermögens unter Beachtung Ihrer Ziele und Wünsche.
    • Versicherungscheck (1,5 Std) für nur 199 € inkl. MwSt.
      Analyse Ihrer Lebensziele und der bereits bestehenden Versicherungen. Die Umsetzung und Optimierung Ihrer Versicherungen unter Beachtung Ihrer Ziele und Wünsche.
    • Allumfassende Beratung (2 Std) für nur 250 € inkl. MwSt.
      Analyse Ihrer Lebensziele und der bereits bestehenden Finanzanlagen und Versicherungen. Die Umsetzung und Optimierung Ihrer Finanzen unter Beachtung Ihrer Ziele und Wünsche.
  • Welche Qualifikationen haben Ihre Berater?

    Unsere zertifizierten Berater verfügen über langjährige Erfahrungen in ihren jeweiligen Fachgebieten. Sie sind praxiserprobte Spezialisten, die ausschließlich für Sie arbeiten und keine erfolgsabhängigen Vergütungen erhalten. Für uns zählt nur Ihre Zufriedenheit.

    Unsere Berater bieten Ihnen Expertise zu folgenden Themen:

    Ertragswert-Strategie: Die ErtragsWert-Strategie® ist das Ergebnis einer Untersuchung, wie vermögende Personen und Institutionen ihre Vermögen über Jahrhunderte durch Wirtschaftskrisen und Kriege gerettet haben. Das Geheimnis dieses Erfolges findet seinen Niederschlag in der ErtragsWert-Strategie®, die auf den Vermögensaufbau bzw. den Vermögenserhalt abzielt und sich dabei ausschließlich auf Investments in produktive Sachwerte fokussiert.

    Wald und Grundbesitz: Wald wird gern als das "Grüne Gold" bezeichnet, da er in der Lage ist, Vermögen über lange Zeit zu erhalten. Im Gegensatz zu Gold bietet Wald einen tatsächlichen biologisch begründeten Wertzuwachs - er wächst, und das mit rund 6 Prozent jährlich. Dieses "Geheimnis" ist den Vermögenden seit Jahrhunderten bekannt. Deshalb ist es auch nicht verwunderlich, dass sich der Wald bisher hauptsächlich im Besitz von Kirche, Staat, Adelshäusern oder Stiftungen befindet.

    Immobilien: Immobilien sind Sachwerte, aber Immobilie ist nicht gleich Immobilie - und das nicht nur im Bezug auf die Lage. Im Klartext heißt das, die Grenze zwischen Spekulation und sicherem Ertrag ist selbst bei sogenannten Sachwerten fließend und bedarf einer exakten Analyse. Beispiel: Ein Studentenwohnheim ist ein Sachwert, aber spekulativ, da kein Mensch heute die Anzahl der zukünftigen Studenten absehen kann. Ein Pflegeheim ist dagegen jedoch ein Ertragswert, da die Anzahl der zukünftigen Pflegefälle heute schon feststeht.

    Depotstrukturierung und Asset Allocation: Die Zusammensetzung des Depots und der einzelnen Anlageklassen (Asset Allocation) hat eine enorme Bedeutung für den langfristigen Anlageerfolg, das belegen wissenschaftliche Untersuchungen. Die Risikostreuung ist der entscheidende Faktor und trägt stolze 94 % zum Gesamtertrag bei. Jeder Anleger muss individuell festlegen, in welchem Verhältnis er welche Anlageklassen in seinem Portfolio gewichten möchte. Dies hängt von seiner bestehenden Vermögensstruktur, seinen Zielen und seiner persönlichen Risikotragfähigkeit ab.

  • Vorteile der Honorarberatung im Vergleich zur kostenlosen Beratung

    Das Dilemma der Finanzberatung rund um Versicherungen, Anlagen oder Altersvorsorgeverträge ist der fehlenden Unabhängigkeit der Berater geschuldet. Sobald sie durch Provisionen an den Verkäufen mitverdienen, sind sie nicht mehr auf der Seite der Verbraucher. Stattdessen ist es für sie lukrativer, möglichst viele Produkte mit hohen Gebühren zu vermitteln. Eine Honorarberatung funktioniert dagegen so, wie es eigentlich sein sollte: Hierbei wird der Berater nur für die eigentliche Beratungsleistung entlohnt.

    Honorarberater verdienen ihr Geld nicht an Abschluss- und Betreuungsprovisionen, sondern meist über ein Zeit- oder Pauschalhonorar. Das ist in der Regel am Ende für den Verbraucher günstiger und ehrlicher. Durch sogenannte Honorar- oder Nettotarife, aus welchen die Provision herausgerechnet ist, können günstigere Versicherungen angeboten werden, bzw. Sparprodukte, bei denen sich durch niedrigere Gebühren am Ende eine höhere Rendite erzielen lässt.

    Verbraucher sollten dabei vor allem nicht dem nur scheinbaren Honorar-Nachteil aufsitzen. Die psychologische Hürde besteht darin, sich zu vergegenwärtigen, dass der Kunde schon seit jeher, auch bei augenscheinlich kostenlosen Beratungsangeboten, für die in Anspruch genommene Dienstleistung zu bezahlen hatte – nur waren die Kosten bisher, obgleich deutlich höher, wegen der internen Provisionsverrechnung nicht sichtbar. Die Honorargebühr erscheint jedoch schwarz auf weiß und damit transparent auf einer Rechnung. Wie ein Rechenbeispiel einer Rentenversicherung zeigt, ergeben sich außerdem eindeutige Vorteile, insbesondere durch den Zins- und Zinseszins der gesparten Abschlusskosten.

    Nachfolgend ein realistisches Rechenbeispiel:

  • Welcher Berater ist der Richtige bzw. welche Zulassung sollte er vorweisen?

    Leider gibt es in Deutschland noch immer keine verbraucherfreundliche Regelung, die den Unterschied von Honorar- und Provisionsbasierter Beratung vollumfänglich festschreibt und zertifiziert. Neben provisionsfreier Honorarbasierten Beratung zu Vermögensanlagen sollte eine ganzheitliche Beratung jedoch auch Bausparverträge, Versicherungen, Kredite und Sparprodukte abdecken. Derzeit ist dies aus rechtlichen Gründen weder "Versicherungsberatern" noch "Honorar-Anlageberatern" gestattet (§34 e und h Gewerbeordnung), sondern allein Maklern für Anlagen (34f GewerbeOrdnung) und Versicherungen (34d GewerbeOrdnung). Umso wichtiger ist es, dass Sie von Ihrem Berater einen Honorarvertrag erhalten, in welchem festlegt ist, dass keine Provisionen anfallen und alle Kosten transparent aufschlüsselt werden.

    Wir sind Makler für Finanzdienstleistungen gemäß GewerbeOrdnung (GewO) und verfügen über alle Zulassungen als:
    • Immobilienmakler mit Erlaubnis gemäß § 34 c Abs. 1 GewO
    • Versicherungsmakler mit Erlaubnis gemäß § 34 d Abs. 1 GewO
    • Finanzanlagenvermittler mit Erlaubnis gemäß § 34 f Abs.1 GewO
  • Weitere Informationen zu gesetzlichen Regelungen und Beratern

    "Versicherungsberater" dürfen nach Gewerbeordnung §34e zwar nur gegen Honorar beraten, aber keine Versicherung vermitteln. Der Nachteil ist, dass der Kunde anschließend bei der Versicherung oder einem Vermittler direkt den Vertrag abschließt und dabei z.B. die Provision indirekt zusätzlich bezahlen muss – sie wird nur innerhalb der Versicherung verrechnet. Es entstehen also u.U. doppelte Kosten, nämlich das Honorar zuzüglich der Provision – auch wenn der Berater diese nicht erhält, sondern sie bei der Versicherung verbucht wird.

    "Versicherungsvermittler" vermitteln nach Gewerbeordnung §34d Produkte von vielen verschiedenen Versicherungsgesellschaften und sind nicht abhängig von einer Versicherung. Derzeit gibt es noch viele, die auf Provisionsbasis arbeiten, allerdings können auch Honorarberater diesen Status sinnvoll nutzen. Vermittler auf Honorarbasis haben im Gegensatz zum Versicherungsberater die Möglichkeit, provisionsfreie Nettotarife bzw. Honorartarife von Versicherungen anzubieten. In diese ist keine Provision eingerechnet, weshalb sie preisgünstiger sind bzw. höhere Renditen einbringen. Sobald es gesetzlich erlaubt ist (derzeit gilt das Provisionsabgabeverbot), können Versicherungsvermittler ihren Kunden auch passende Provisionsprodukte anbieten und die erhaltenen Provisionen an den Kunden weiterreichen.

HÄUFIGE FRAGEN ZUR APPLIKATION

  • Wertpapiere, Aktien, Fonds, Anleihen verwalten

    Nutzen Sie die Wertpapiersuche (Menü - suchen, wie im Screenshot dargestellt), um Ihr gewünschtes Investment zu finden. Haben Sie dabei Probleme, spielen Sie etwas mit der Groß- und Kleinschreibung oder suchen Sie direkt nach der ISIN, die Sie z.B. auf Yahoo Finance, finanztreff.de, finanzen.net oder onvista.de finden.

    Fügen Sie nun das Wertpapier zu einem Ihrer Depots oder einer Watchlist hinzu.

    Beim Erstellen eines Investments können Sie auch die Gebühren Ihres Brokers erfassen. Der Transaktionspreis errechnet sich automatisch aus dem Kaufkurs, der Anzahl erworbener Wertpapiere und den angefallenen Gebühren.

    Hinweis: Sollten Sie bei Rentablo "Freunde" akzeptiert haben, so werden diese per Email über Ihre neuen Investments informiert. Fügen Sie deshalb eine Beschreibung hinzu, um Ihren Freunden mitzuteilen, warum Sie dieses Wertpapier für chancenreich halten. Diese und weitere Einstellungen können Sie in Ihrem Profil ändern.

  • Kauf, Verkauf und Löschen von Wertpapieren

    Neben dem Hinzufügen eines Wertpapiers über die Wertpapiersuche im Kopfmenü der Seite, ermöglicht Ihnen Rentablo auch das Kaufen und Verkaufen direkt aus der Investmentliste.

    Klicken Sie hierfür auf die "Bearbeiten"-Schaltfläche (1) in der Investment Liste um sich die möglichen Aktionen für ein Wertpapier anzeigen zu lassen. Alternativ sind diese Optionen auch in der Detailansicht für ein Wertpapier verfügbar.

    Es stehen unter anderem die Optionen "Kaufen" (2) und "Verkaufen" (3) zur Verfügung. Mit "kaufen" können Sie weitere Papiere desselben Typs hinzukaufen. Unter "verkaufen" können Sie eine beliebige Anzahl dieses Papiers verkaufen.

    Mit der "Löschen"-Option können Sie einzelne Transaktionen oder aber das gesamte Investment löschen.

    Darüber hinaus stehen weitere Transaktionsarten zur Verbuchung von Kapitalmaßnahmen wie z.B. Aktiensplits oder von Ausschüttungen zur Verfügung.

    Tipp: Der Gewinn bei Wertpapierverkäufen wird maßgeblich durch die anfallenden Steuern (vor allem Abgeltungsteuer) beeinflusst. rentablo.de bietet Ihnen die Möglichkeit, sowohl Steuern als auch Handelsgebühren zu erfassen. Der erzielte Gewinn errechnet sich dann automatisch aus den eingegebenen Werten. Steuern und Transaktionsgebühren werden in den Depot-Statistiken und in der Wertpapieransicht separat ausgewiesen.

  • Fehlerhafte Transaktionen bearbeiten

    Fehlerhafte Transaktionen können Sie in der Wertpapier-Detailansicht bearbeiten oder löschen. Scrollen Sie hierzu bitte bis ans Ende der Ansicht, wo alle auf diesem Wertpapier vorgenommenen Transaktionen angezeigt werden.

    Info: Beachten Sie bitte, dass Kauf/Verkauf-Transaktionen validiert werden. Transaktionen, die zu einer negativen Anzahl an Wertpapieren führen würden, sind nicht erlaubt. Diese Einschränkung ist notwendig, um die Korrektheit der Statistiken zu gewährleisten. Andernfalls könnte es zu negativen Depotständen kommen.

  • Vergangene Transaktionen anzeigen (Transaktionshistorie)

    Natürlich behalten Sie mit Rentablo auch Ihre früher getätigten Investments im Blick. Verwenden Sie hierzu die Ansicht Historische Investments. Und natürlich werden alle historischen Transaktionen in den Statistiken berücksichtigt.

    Die Investment Historie zeigt Ihre letzten Transaktionen und gibt Ihnen sogar einen Überblick, wie sich das Investment seit dem Verkauf entwickelt hat.

    Der Button "Letzte Transaktionen" gibt Ihnen in der Investmentliste eine kurze und schnelle Übersicht Ihrer zuletzt eingetragenen Trades.

  • Wertpapierstammdaten bearbeiten (z.B. Kurse, ISIN, Typ)

    Sie können alle Investment-Daten bearbeiten. Dies ist hilfreich, um nachträglich Kursdaten zuzuweisen falls z.B. ein Investment beim Import nicht korrekt erkannt wurde. Auch Änderungen der ISIN, wie zuletzt bei der Namensänderung von "Google" in "Alphabet" können so gepflegt werden.

    Um die Investment-Stammdaten zu bearbeiten, klicken Sie bitte auf "Bearbeiten"

    Nachfolgend klicken Sie auf den Link "Stammdaten bearbeiten". Sollte die Software Probleme mit den Stammdaten erkannt haben, so wird diese Option speziell hervorgehoben.

    Nachfolgend können Sie nun alle Stammdaten wie (1) Kursdaten, (2) Investmenttyp, (3) ISIN und (4) Investment Währung bearbeiten.
    Wichtig bei einer Währungsänderung: hierbei werden Kauf-/Verkaufspreise nicht geändert. Ggf. muss von Hand umgerechnet werden.

  • Depotübertrag nach Bankwechsel - Manuell gepflegte Depots

    Sie haben Ihre Depotbank gewechselt, und möchten einige oder alle Wertpapiere auf ein neues Depot übertragen? Dies geht ganz einfach mit den folgenden Schritten:

    In der Investment-Liste, wählen Sie eines der zu übertragenden Investments. Öffnen Sie nun den "Investment bearbeiten"-Dialog, Schritte (1) und (2).

    Weisen Sie bitte dem Investment im "Investment-Bearbeiten"-Dialog das neue Konto zu und klicken Sie auf "Speichern". Das Investment inklusive der Transaktionshistorie wird hierdurch in das neue Depot übertragen.

  • Anleihezinsen (Kupons) und Dividenden erfassen

    Anleihezinsen (Kupons) und Dividenden werden über die "Dividende"-Option eingetragen. Thesaurierende Dividenden können über die "Thesaurierende Dividende"-Option erfasst werden.

    Beim Eintrag von Kupons und Dividenden werden angefallene Steuern und Gebühren separat erfasst und später in den Depot-Statistiken und in der Wertpapieransicht separat ausgewiesen. Im Investment-Cockpit wird die Wertpapier-Performance mit und ohne Dividenden dargestellt.
    Übrigens: Rentablo berechnet auch die durchschnittliche jährliche Dividende, die Sie bisher erhalten haben. Vor einer Kaufs- oder Verkaufsentscheidung können Sie hiermit einfach die bisherige, effektive Verzinsung prüfen.

  • Erfassung thesaurierender Dividenden

    Es steht eine Option zum Erfassen thesaurierender Dividenden zur Verfügung. Hierbei können Steuern und Gebühren erfasst werden.

  • Erfassung von Rabatten der Bank

    Negative Gebühren sind in der Eingabemaske nicht zulässig. Sie haben zwei Möglichkeiten erhaltene Rabatte abzubilden. Die erste Möglichkeit ist, einfach den Kaufpreis entsprechend zu verringern. Die zweite Möglichkeit ist, den Rabatt als Rückerstattung zu erfassen. Rückerstattungen werden in den Statistiken wie Gewinne verbucht. Allerdings sind sie nicht an ein bestimmtes Investment gebunden. Rückerstattungen können Sie unter "Kontenverwaltung" eintragen.

  • Einbeziehung der Inflation

    Wer kennt nicht den Satz "da bin ich noch Plus/Minus Null rausgekommen". Aber stimmt das wirklich? Müsste man für eine faire Bewertung nicht Inflation und Dividenden mit einbeziehen?

    Rentablo macht genau das. In der Wertpapier-Detailansicht können Sie die Entwicklung eines Investments im Detail verfolgen, z.B. auch den aktuellen, inflationsbereinigten Marktwert.

    Die Wertpapier-Detailansicht ist über einen Klick auf den Investment-Namen vom Investment-Cockpit aus erreichbar.

  • Gegenkonto - Cash und Kontostände bearbeiten

    Für jedes Depot verwaltet Rentablo ein implizites Gegenkonto. Dieses wird unter dem Depotnamen gelistet. D.h. wenn Sie einen Kauf oder Verkauf tätigen, wird automatisch eine Buchung auf Ihrem Gegenkonto vorgenommen. Bei Verkäufen generierter Barbestand verbleibt auf dem Gegenkonto.

    Für manuell gepflegte Konten: Reicht der Stand des Gegenkontos nicht aus, um einen Kauf zu tätigen, so wird der Fehlbetrag automatisch hinzugefügt. Dies können Sie über die Option "Negative Kontostände automatisch ausgleichen" auf Wunsch deaktivieren.

    Wichtig: Diese Ausgleichs-Buchungen werden dynamisch anhand Ihrer Transaktionshistorie berechnet. Manuelles Eintragen von Kapital Zu- oder Abflüssen kann daher zu einer Änderung der Ausgleichs-Buchungen führen. Dieser Effekt ist durchaus gewünscht, z.B. wenn Sie zu einem späteren Zeitpunkt entscheiden, Ihre Kontostände doch manuell zu pflegen.

  • Kapital zu- und Abflüsse, Rückerstattungen

    Veräußerungsverluste, aber auch manche Steuern, wie z.B. die Ausländische Quellensteuer, werden häufig erst zum Quartals- oder Jahresende verrechnet. Diese Rückerstattungen lassen sich oft nicht direkt zu einem bestimmten Wertpapier zuordnen. Um auch diese Gewinne oder Verluste in Ihre Gesamtperformance mit einbeziehen zu können, bietet Rentablo Ihnen die Möglichkeit, Rückerstattungen einzutragen.

    Rückerstattungen werden in den Statistiken wie Gewinne verbucht. Allerdings sind sie nicht an ein bestimmtes Investment gebunden. Rückerstattungen können Sie unter "Kontenverwaltung" eintragen.

    Zudem lassen sich alle weiteren Kapitalflüsse wie Zinsen, Abhebungen oder Überweisungen abbilden.

    Um eine Cash-Transaktion zu erstellen klicke bitte auf das "Neue Transaktion"-Icon.

    Im folgenden Dialog können alle Transaktionen erstellt werden. Je nach Transaktionsart können ggf. Kapitalertragssteuern mit erfasst werden.

FRAGEN ZUM DEPOTIMPORT / ZU DEN BANKSCHNITTSTELLEN

  • Nachträgliches Einrichten einer Bankverbindung

    Sie haben Ihr Depot bisher von Hand gepflegt und möchten jetzt unseren komfortablen Bank-Import verwenden? Hierbei sollen alle zuvor eingegebenen Transaktionsdaten erhalten bleiben. Dies geht ganz einfach mit den folgenden Schritten:

    Importiere die neue Bankverbindung wie gewohnt über den "Neues Depot oder Konto importieren" Dialog. Stellen Sie bitte sicher, dass das korrekte Depotkonto ausgewählt ist. Käufe, Verkäufe und Dividenden werden anhand der Transaktionen auf dem Depotkonto ermittelt; daher ist eine korrekte Zuweisung wichtig. Verwende im nachfolgenden Import-Wizard bitte die Option "Depots verbinden".

    Im nachfolgenden Schritt, wählen Sie das bisher manuell gepflegte Depotkonto (1). Hiermit wird diesem bestehenden Konto die neue Bankverbindung zugewiesen. Klicken Sie dann auf "Mit Bank verbinden" (2).

    Im letzten Schritt könnnen Sie die Zuweisung der Investments überprüfen. Bei den meisten Banken sollte die Software bereits eine korrekte Zuweisung vornehmen. Klicken Sie auf "Mit Bank verbinden" um den Prozess abzuschließen. Das Konto taucht nun unter der Kontonummer in der Kontenübersicht auf. Alle bisher eingegebenen Daten bleiben erhalten.

  • Ich habe auf dem Depot eine Wertpapier-Position mit mehreren Kauftransaktionen, mir wird aber nur eine zusammengefasste Transaktion angezeigt.

    Falls die Käufe nicht mehr in der importierten Transaktions-Historie zu finden sind, kann unser Algorithmus diese nicht mehr erkennen. Beim einem initialen Import fassen wir Transaktionen auch zusammen, wenn es zwischenzeitlich (Teil-)Verkäufe gab.

    Sie können aber in jedem Fall eine korrekte Zuweisung erzwingen. Verwenden Sie hierzu in der Synchronisierungs-Ansicht das "Duplizieren" (Pfeile im Screenshot). Falls die Transaktion noch nicht zu alt ist, können Sie die zugehörigen Daten über den Button "Preis und Datum aus Transaktion übernehmen" zuweisen (1), (2). Die Anzahl Wertpapiere muss aber leider in jedem Fall von Hand nachgetragen werden, da wir diese nicht von der Bank übermittelt bekommen.

  • Depotübertrag nach Bankwechsel - via Bankschnittstelle

    Sie haben Ihre Depotbank gewechselt, möchten aber alle zuvor eingepflegten Daten übernehmen? Dies geht ganz einfach mit den folgenden Schritten:

    Importieren Sie die neue Bankverbindung wie gewohnt über den "Neues Depot oder Konto importieren"-Dialog. Stellen Sie bitte sicher, dass das korrekte Depotkonto ausgewählt ist. Käufe, Verkäufe und Dividenden werden anhand der Transaktionen auf dem Depotkonto ermittelt; daher ist eine korrekte Zuweisung wichtig. Verwenden Sie im nachfolgenden Import-Wizard bitte die Option "Depots verbinden".

    Im nachfolgenden Schritt, wählen Sie bitte das zu übertragende (alte) Depotkonto (1). Hiermit wird diesem bestehenden Konto die neue Bankverbindung zugewiesen. Klicken Sie dann auf "Mit Bank verbinden" (2).

    Im letzten Schritt können Sie die Zuweisung der Investments überprüfen. Bei den meisten Banken sollte die Software bereits eine korrekte Zuweisung vornehmen. Klicke auf "Mit Bank verbinden" um den Prozess abzuschließen. Das Konto taucht nun unter der neuen Kontonummer in der Kontenübersicht auf. Alle bisher eingegebenen Daten bleiben erhalten.

FRAGEN ZUM EXCEL (CSV) IMPORT

  • Erfassen von Fremdwährungs-Investments

    Unser Excel (CSV) Import unterstützt Fremdwährungen. Wechselkurse werden hierbei automatisch aus unserer Währungs-Datenbank übernommen. Bei Bedarf können alle Transaktionen natürlich nachträglich korrigiert werden.

    Wenn Fremdwährungen nicht korrekt zugewiesen werden, können Sie dem Finanzmanager folgendermaßen "auf die Sprünge" helfen. Bei Abweichungen zwischen den automatisch ermittelten Kursdaten und der von Ihnen angegebenen Währung wird ein Hinweis angezeigt. Mit Klick auf "Interaktiv bearbeiten" können Sie die Kursdaten ändern.

    Im "Bearbeiten" Dialog klicken Sie bitte auf "Suchen" um neue Kursdaten zuzuweisen.

    Wählen Sie nun "Internationale Börsen" um Papiere an der Nasdaq auszuwählen.

    Nachdem das Papier gewählt wurde, klicken Sie einfach auf "übernehmen". Eine Ergänzung der fehlenden Informationen ist i.d.R. nicht notwendig. Der Währungs-Hinweis sollte nun verschwinden, die Kursdaten in der Fremdwährung wurden übernommen.

  • Meine Währung wird nicht unterstützt

    Sollten wir für ein Investment keine Kursdaten in der passenden Währung vorliegen haben, so können Sie es trotzdem wie gewohnt importieren. Allerdings wird das Investment dann als "manuelles" Investment ohne automatische Aktualisierung von Kursdaten verwaltet.

    Über den "Kursdaten hinzufügen"-Dialog fügen Sie schnell und komfortable aktuelle Kurse hinzu.